Luzerner Kantonales Schwingfest

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Marco Thierstein und Martin Bättig holen Kranz

Am vergangenen Sonntag fand das 98. Luzerner Kantonale Schwingfest in Malters statt. Unter den 259 Schwingern waren 18 Oberseetaler Schwinger am Start. Bei hervorragendem Sommerwetter unterstützten ganze 6000 Zuschauer, von der ersten Minute an, die Athleten. Es wurden spannende und hart umkämpfte Gänge präsentiert. Unter den Spitzenschwingern war auch der Berner Gast Remo Käser, der sich von einer sehr guten Seite zeigte. Unsere Oberseetaler konnten von Anfang an ganz vorne mitmischen. Nach fünf Gängen stand fest, dass Martin Bättig und Marco Thierstein um den begehrten Kranz mitschwingen konnten. Alle waren sehr gespannt und aufgeregt als Martin Bättig seinen letzten Gang antrat. Nach dem zweiten mal Greifen machte er jedoch kurzen Prozess. Er zog sehr überzeugt seinen Schwung an und Siegte. Martin Bättig jubelte aus voller Kraft und holte sich seinen zweiten Kranz in seiner Karriere. Alle Klubkollegen wechselten jedoch sofort den Sägemehlplatz, wo Marco Thierstein soeben seinen letzten Gang antrat. Nach dem zweiten Greifen konnte er durch einen Konterzug seinen Gegner auf den Boden bringen. Nach kurzem Nachdrücken am Boden stand fest, der 19 Jährige Marco Thierstein holt seinen ersten Kranz. Er jubelte und war fassungslos was er hier gerade geleistet hat. Ein grosses Ziel wurde erreicht. Der Schwingklub Oberseetaler hat nach langer langer Zeit gleich zwei Kranzer an einem grossen Schwingfest. Das geht bestimmt in die Klubgeschichte ein. Die beiden konnten ihr Lachen gar nicht mehr ablegen. Martin Bättig sagte lachend:,, Zu zweit feiern ist viel schöner als alleine!`` Überwältigt von den Emotionen der Fans, Schwinger Kollegen und den Kranzgewinnern wurde noch lange angestossen, gefeiert und genossen.

Im Schlussgang stand Bruno Nötzli gegen Marco Fankhauser. Der Eidgenosse Bruno Nötzli bezwang nach 9 Minuten 33 Sekunden seinen gegner mit Lätz und Nachdrücken am Boden. Für Bruno Nötzli ist es der erste Festsieg an einem Kantonalen Schwingfest.

Schwyzer Kantonales Schwingfest

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Sonntag fand das 94. Schwyzer Kantonale Schwingfest in Arth statt. Rund 3600 Zuschauer unterstützten die Athleten vom ersten Gang weg. Neun Oberseetaler nahmen an diesem gross Event statt. Alle erwischten einen guten Start und konnten lange mit den besten mithalten. Doch es wurde Gang um Gang härter eingeteilt. So hatte am Ende nur Matthias Elmiger und Anderas Elmiger die Chance auf den Kranz. Leider mussten beide eine Niederlage im letzten Gang hinnehmen und verpassten die Chane um den begehrten Kranz. Doch die nächste Chance kommt schon bald. Nächsten Sonntag findet das 98. Luzerner Kantonale Schwingfest in Malters statt.

Im Schlussgang stand der Eidgenosse Andreas Ulrich gegen den Teilverbandskranzer Andreas Höfliger. Nach 3 Minuten 30 Sekunden konnte Andreas Ulrich seinen Gegner mit Kurz/ Fussstich bezwingen und holte sich, wie im letzten Jahr schon, den Festsieg.  

Roteborger Schwinget

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Ebenfalls am Sonntag fand der Roteborger Schwinget statt. 13 Oberseetaler Aktivschwinger zeigten sich von der besten Seite. Besonders gut lief es Peter Zgraggen und Martin Bättig. Peter Zgraggen erarbeitete sich vier Siege und zwei Niederlagen. Er hatte an Ende 56.25 Punkte. Martin Bättig hollte sich drei Siege, zwei Gestellte und im vierten Gang unterlag er dem Eidgenossen Christian Stucki. Am Ende holten sich 11 Oberseetaler die Auszeichnung. Eine fantastische Teamleistung. Im Schlussgang stand Christian Stucki gegen den Einheimischen Sven Lang. Der Eidgenosse Christian Stucki bezwang seinen Gegner nach 36 Sekunden mit Kurz.

Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Sonntag fand das 113 Ob-und Nidwaldner Kantonalschwingfest statt. Bei Regnerischem Wetter unterstützten rund 3000 Zuschauer die Athleten. Für den Schwingklub Oberseetal waren Matthias Elmiger, Marco Thierstein und Elias Ziegler am Start. Sie zeigten feinsten Schwingersport, so dass am Ende Elias Ziegler und Marco Thierstein sogar um den Kranz schwingen konnten. Nach langen und harten Kämpfen unterlagen sie jedoch dem Gegner und verpassten die Kranz Chance. Bester Oberseetaler wurde Matthias Elmiger, der seinem letzten Gegner keine Chance liess und mit der Maximalnote 10.00 Siegen konnte. Im Schlussgang stand Joel Wicki gegen Christian Schuler. Joel Wicki bezwang den Eidgenossen nach 6 Minuten 12 Sekunden mit Kurz und holte sich den Festsieg.

Roteborger Nachwuchsschwinget

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Samstag standen 11 Oberseetaler Nachwuchstalente am Roteborger Nachwuchsschwinget am Start. Die Konkurrenz war gross. Insgesamt waren nämlich 346 Burschen Angemeldet. Trotz regnerischem Wetter wurden die Nachwuchsschwinger tatkräftig von den Zuschauern unterstützt. Besonders gut lief es Julian Hegglin. Er erarbeitete sich fünf Siege und eine Niederlage. Am Ende hatte er 58.00 Punkte auf seinem Notenblatt und stand im hervorragenden 2 Rang. Ebenfalls einen Zweig holte sich Colin Estermann 55.75 Punkte, Marius Kretz 56.25 Punkte und Tobias Huser 57.00 Punkte.

Badschwinget in Wolhusen, Guggibad Schwinget

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Sonntag war das Badschwinget in Wolhusen. Bei schönem Frühlingswetter unterstützten 1550 Schwinger-Freunde die 117 Schwinger. Marco Thierstein holte sich als einziger Oberseetaler die Auszeichnung. Mit drei Siegen, einem Gestellten und zwei Niederlagen erarbeitete er sich 56.00 Punkte. Sven Wyss und Jonas Troxler wurden für ihre tolle Leistung ebenfalls belohnt. Durch ihre guten Resultate und das schöne Schwingen wurden sie mit dem Nachwuchsförderpreis belohnt. Im Schlussgang stand Michael Müller Kottwil gegen Joel Wicki Sörenberg. Die beiden begegneten sich schon im dritten Gang. Dort gewann Joel Wicki. Im Schlussgang war es sehr spannend und das bessere Ende fand Michael Müller. Er bezwang Joel Wicki nach 2 Minuten und 52 Sekunden mit Kurz.

Am Sonntag fand auch das Guggibad Schwinget statt. Rund 1150 Zuschauer unterstützten die 80 Schwinger von vorne weg. Marin Bättig und Peter Zgraggen vertraten den Schwingklub Oberseetal und zeigten eine hervorragende Leistung. Martin Bättig erarbeitete sich drei Siege, zwei Gestellte und eine Niederlage. Mit 56.25 Punkten stand er im 6 Rang. Peter Zgraggen holte sich ebenfalls drei Siege, zwei Gestellte und eine Niederlage. Mit 55,50 Punkten stand er im 9 Rang. Im Schlussgang stand Tobias Widmer gegen Joel Strebel. Tobias Widmer bezwang seinen Gegner nach 3 Minuten 14 Sekunden mit Kurz.

Wolhuser Nachwuchsschwinget

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Samstag fand das Wolhuser Nachwuchsschwinget statt. Fünf Oberseetaler Nachwuchstalente gaben ihr Bestes von Anfang an. Am Schluss wurden Tobias Huser 65.50, Gian Leisibach 55.75, Marius Kretz 57.00, Colin Estermann 56.50 und Fabian Gerber mit der Auszeichnung belohnt. Fabian Gerber stand sogar in seinem ersten Schlussgang und siegte in seiner Kategorie überlegen mit 59.25 Punkten. Eine super Teamleistung die für die Zukunft bestimmt noch viel Verspricht.