23. Seetaler Nachwuchsschwinget Schlussbericht

Fabian Gerber holt Kategoriensieg

Den Start zum Seetaler Schwingfestwochenende auf der Trottenmatt in Hitzkirch machten 227 Jungschwinger in vier Kategorien. Die 8- bis 15-jährigen Burschen aus der ganzen Innerschweiz, den Gastklubs Freiamt, Lenzburg, Kulm und Zäziwil haben ihre Kräfte mit den gleichaltrigen gemessen. Glück im Unglück hatte der veranstaltende SK Oberseetal, meinte es Petrus mit ihnen besser als angekündigt und verschonte sie vor grösseren Wetterkapriolen.

Das in allen Altersklassen heitere Kräftemessen wurde von über 600 Schwingerfreunden beobachtet. Die beliebten «Schälleli» konnten zu einem grossen Teil durch Luzerner Nachwuchstalente errungen werden. Der Kategoriensieg der Jahrgänge 2010 und 2011 ging an Lauro Zenklusen aus Schachen. Derjenige der Kategorie 2008/2009 ging an den Oberseetaler Fabian Gerber aus Baldegg. Sieger in der Kategorie 2006/2007 wurde Elias Lüscher aus Schlierbach. Einzig der Sieg bei den ältesten, den Jahrgängen 2004/2005, musste an einen Gast abgegeben werden. Mit Pascal Wüthrich aus Signau gab es aber einen würdigen Sieger des Gastklubs Zäziwil.

Nach der Rangverkündigung spielten die «Radys» zum Tanz und DJ Sämi lud in der Bar zum Schlummertrunk ein. Hier liessen sich die Gäste nicht zwei Mal bitten. Der gut besuchte Unterhaltungsabend wird noch vielen Gästen in Erinnerung bleiben.

 

227 Jungschwinger in 4 verschiedenen Stärkeklassen mit folgenden Siegern:

Kat. 04/05: Wüthrich Pascal, Signau  59.00

Kat. 06/07: Lüscher Elias, Schlierbach   59.75

Kat. 08/09: Gerber Fabian, Baldegg    59.75

Kat. 10/11: Zenklusen Lauro, Schachen LU  59.50

Der 23. Seetaler Nachwuchsschwinget wird unterstützt von:

SPENDER JUNGSCHWINGER-EINHEITSPREIS
• Enko AG, Yves Heggli, Müswangen
SCHELLELISPONSOREN
• Eiholzer AG Heizung Lüftung Sanitär, Baldegg
• Garage Helfenstein AG, Hildisrieden
• Gasthaus Adler, Kleinwangen
• Jurt Gartenbau GmbH, Hitzkirch
• Minder Küchen, Kleinwangen
• Mobiliar, Hochdorf
• Pneuhaus Leu AG, Hochdorf
• Achermann Walter, Eschenbach
• Heim Josef, Eschenbach
• Koller Beat, Hildisrieden
• Seeholzer Adi, Kleinwangen
ZWEIGSPONSOREN
• Egli Bestattungen AG, Beromünster
• InterCheese AG, Beromünster
SÄGEMEHLSPONSOREN
• Bossart Alois, Aushub und Transporte, Urswil
• Stocker Stahl AG, Rothenburg
• Fleischli Gebr. AG, Hochdorf
• LBG Sursee, Sursee
• Amhof Maler AG, Hitzkirch
• Elektro Widmer AG, Hildisrieden

Das OK und die Jungschwinger danken für die grosszügige Unterstützung!

Enko AG

Wir danken unserem Zweigsponsor

Enko AG

Schongauerstrasse 9b

6289 Müswangen

Telefon: 041 919 90 75

 

 

22. Seetaler Nachwuchsschwinget: Schlussbericht

Am Freitagmorgen lag noch Schnee auf dem Schwingplatz und die guten Helfer vom Schwingklub Oberseetal haben den Platz vom Schnee befreit. Je länger der Freitag dauerte je besser wurde das Wetter.

Zum Start des 22. Nachwuchsschwingets vom Samstag 29. April war der Himmel Wolkenlos und das Festgelände zeigte sich von der besten Seite. Der Schwingplatz mit den 6 Sägemehl-Ringen und den verschiedenen Klubzelten präsentierte sich als tolle Arena für spannenden Schwingsport. Die 292 Jungschwinger durften bei idealem und warmem Wetter ihre Zweikämpfe austragen. Die Schlussgänge der 4 verschiedenen Kategorien wurden bei strahlendem Sonnenschein und begeistertem Publikum ausgefochten.

292 Jungschwinger in 4 verschiedenen Stärkeklassen mit folgenden Siegern:

Kat. 02-03     Bruno Suter 02           59.75

Kat. 04-05     Simon Lüthi 04           58.75

Kat. 06-07     Dominik Kiser 06       59.75

Kat. 08-09     Fabian Gerber 08      59.75

21. Seetaler Nachwuchsschwinget: Schlussbericht

2. Rang für Tobias Huser

Am 21. Seetaler Nachwuchsschwinget in Hitzkirch waren 247 Nachwuchsschwinger am Start. Bei schönem Frühlingswetter durften die zukünftigen Athleten in den Ring steigen. Besonders gut lief es Tobias Huser. Er erarbeitete sich fünf Siege und eine Niederlage. Mit 58.00 Punkten stand er verdient auf dem 2. Platz. Auch Marius Kretz, Jonas Troxler, Christian Huser und Sven Wyss holten sich die Auszeichnung. Auf 5 Sägemehl Ringen wurde attraktiver Jung-Schwinger-Sport gezeigt. Verbissen wurde gekämpft und oft flossen beim Verlierer dann die Tränen. Die Schwinger danken den Kampfrichtern für die fairen Entscheide und den Sponsoren für die Auszeichnungen.