Trainingslager

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Der Schwingklub Oberseetal verbrachte das Trainingslager in Interlaken. Anwesend waren 14. Jungschwinger und 21. Aktive. Als Unterkunft diente die Zivilschutzanlage Matten. In der Schwinghalle feilten die Schwinger an der Technik. Bei intensiven Kraft und  Konditionstraining in der Turnhalle, haben die Schwinger sich in Form für den baldigen Saisonstart gebracht. Als kleine Ablenkung wagten sich am Freitagabend die Aktivschwinger aufs Glatteis. Auf dem Curling Rink versuchte man den Profis der Olympiade nachzueifern. So manch einer war  nach zwei Stunden froh, sich wieder auf sicheren Boden zu begeben. Auch die Kameradschaft kam nicht zu kurz. Etwa bei einem Jass oder dem gemeinsamen Training der Aktiven mit den Jungschwingern. Für das wohl der Schwinger sorgte das interne Küchenteam unter der Leitung von Thomas Amrein . Es herrscht eine grosse Freude auf die kommende Saison. Alle freuen sich auf das Luzerner Kantonale Schwingfest in Hohenrain und hoffen mit einem gesunden Team voll angreifen zu können.

DV ISV in Nottwil

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am 03.02.2018 fand im Paraplegikerzentrum in Nottwil die DV des ISV statt. ISV Präsident Peter Achermann führte wie gewohnt souverän durch die Versammlung. Nach den ordentlichen Traktanden gab es viele Informationen. So wurde über den Stand der Arbeiten des Innerschweizer Schwingfestes in Ruswil und des Eidgenössischen Schwingfestes in Zug 2019 informiert. Höhepunkt der Delegiertenversammlung war die Ernennung der Ehrenmitglieder. Zu seiner Überraschung wurde unser Ehrenmitglied Peter Widmer als Ehrenmitglied des ISV ernannt. Peter erschwang sich in seiner Karriere 22 Kränze, davon 1 Eidgenössischer. Er gewann 1980 in Flühli das Luzerner Kantonale Schwingfest. Nach seiner Aktivkarriere war er 12 Jahre im Vorstand des SK Oberseetal im Einsatz. Während fast 30 Jahren amtete er als Kampfrichter. Unter anderem am auch Kilchbergschwinget 1996 und am ESAF in Bern 1998. Als OK Mitglied wirkte er am ESAF in Luzern, an zwei Innerschweizer Schwingfesten und an vier kantonal Schwingfesten mit. Dies für die Schwingklubs Oberseetal und Rottal. Des Weiteren war er 20 Jahre lang in diversen Rangschwingfest und Nachwuchsschwingfest OK’s mit dabei und unterstützte seine Kollegen kräftig. Ebenfalls wurde Roland Gwerder aus Mouthatal zum Ehrenmitglied ernannt. Lieber Peter wir gratulieren dir recht herzlich zu deiner Ernennung zum ISV Ehrenmitglied.

Munitaufe LKSF 2018

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am Freitag 26.01.2018 fand die Munitaufe des kantonalen Schwingfestes statt. Eingeladen waren die Hauptsponsoren, die Lebendpreisspender sowie Züchter, das OK und diverse Gäste. OK Präsident Walter Gut führte durch den Anlass. Munizüchter Rolf Stocker beschrieb den Siegerpreis als zutraulichen und geselligen Stier. Munispender Oskar J. Schwenk von den Pilatus Flugzeugwerken erläuterte seine Motivation für sein Engagement für den Schwingsport. Die Munigotte Jeannette Burri brachte ihrem 8. Göttikind (davon 1. Muni) ein Geschenk in Form eines Salzlecksteines und einer Balle Heu mit. Der Muni wurde feierlich auf den Namen Pilatus getauft. Danach beschloss die Taufgesellschaft den geselligen Abend bei einem Apero mit musikalischer Unterhaltung. Es konnten einige Kontakte gepflegt werden. 

DV LKSV in Hohenrain

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Der Schwingklub Oberseetal organisierte am 20.01.2018 als Gastgeber des diesjährigen kantonalen Schwingfestes die Delegiertenversammlung des Luzerner Kantonalen Schwingerverbandes. 220 Ehrenmitglieder, Delegierte, Funktionäre und Gäste fanden sich in der Mehrzweckhalle Hohenrain ein. LKSV Präsident Roli Albisser führte speditiv durch die Delegiertenversammlung. Walter Gut, OK Präsident 99. Luzerner Kantonales Schwingfest in Hohenrain, informierte über den Stand der Arbeiten im Organisationskomitee. Als Höhepunkt der DV wurden Ady Zurfluh vom SK Oberhabsburg und Hugo Kurmann vom Schwingklub Wiggertal zu Ehrenmitgliedern des LKSV ernannt. Alle Beteiligten des Schwingklubs Oberseetal liessen den Abend bei einem Nachtessen ausklingen. Das OK dankt allen Helferinnen und Helfer recht herzlich für ihren tollen Einsatz. 

99. Generalversammlung

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Am vergangenen Samstag fand sie 99. ordentliche Generalversammlung vom Schwingklub Oberseetal statt. Zahlreiche Mitglieder genossen ein sehr feines Nachtessen im BBZN Hohenrain. Präsident Eugen Senn führte durch die zügige und Informative Generalversammlung. An der diesjährigen Versammlung wurde Thomas Arnold und Peter Zurfluh durch ihre Erfolge und die geleisteten Arbeiten im und für den Klub als Ehrenmitglieder geehrt. Adrian Seeholzer und Rolf Stocker wurden durch ihre langjährige mithilfe für den Schwingklub als Freimitglieder geehrt. Auch diverse Aktivschwinger wurden für ihre Leistung geehrt. Martin Bättig konnte durch viele top Platzierungen und den Kranzgewinn am Luzerner kantonalen Schwingfest in Malters, den Wanderpreis als bester Kranzschwinger nach Hause nehmen. Ebenfalls eine super Saison hatte das Jungtalent Sven Wyss, der den Wanderpreis als bester Nichtkranzer mitnehmen konnte. Der dritte Wanderpreis konnte sich Andreas Elmiger sichern. Als bester Aktivschwinger am Klubschwinget hat er den Preis durchaus verdient. Martin Bättig und Fabian Zgraggen konnten in dieser Saison noch einen Neukranzer dazu gewinnen. Marco Thierstein holte sich am Luzerner kantonalen Schwingfest in Malters das begehrte Eichenlaub. Jungschwinger und Aktivschwinger sind bereits in den Vorbereitungen für die nächste Saison. Das Wintertraining ist in vollem Gange und man darf bestimmt auf weitere Höhepunkte hoffen in der nächsten Saison.

Jungschwingerabschluss 2017

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Fabian Gerber ist bester Jungschwinger

 

Am vergangenen Freitag fand der Jungschwingerabschluss von der Saison 2017 in Hochdorf statt. Die Jungschwinger wurden mit ihren Eltern zu einem feinen Nachtessen Eingeladen. Jungschwinger Trainer David Höltschi und Stefan Oehen machten einen kurzen Saisonrückblick und verkündeten die guten Resultate der Nachwuchstalente. In diesem Jahr gab es vier sehr fleissige Trainingsbesucher. Marius Kretz, Fabian Gerber , Lars Iten und Colin Estermann konnten 100 Prozent Trainingsbesuch vorweisen. Eine super Leistung! Der beste Nachwuchsschwinger wurde Fabian Gerber. Er nahm in dieser Saison an 12 Schwingfesten teil und konnte davon 12 Mal die Auszeichnung nach Hause nehmen. Davon stand er 5 Mal auf dem Podest und konnte drei Mal den Sieg für sich entscheiden. Er hatte eine hervorragende Saison 2017.  Auf dem zweiten Platz stand Tobias Huser. Er nahm an 10 Schwingfesten teil und holte 10 Mal die Auszeichnungen. Auch er holte sich 2 Podest plätze und stand zwei Mal in einem Schlussgang, davon holte er einen Sieg. Vielversprechend für die Zukunft. In der nächsten Saison wird er bei den Aktivschwingern tätig sein. Auf den dritten Rang fand man das Jungtalent Marius Kretz. Er war an 12 Schwingfesten und holte sich 5 Auszeichnungen und einen Podestplatz. Beim gemütlichen Zusammensein wurde der Abend mit Kaffee und Kuchen ausgeklungen. Schon bald fängt das Wintertraining wieder an, daher wünschen wir den Oberseetaler Nachwuchsschwinger viel Trainingsfleiss, Wettkampfglück und eine gute Gesundheit für die Sainson 2018.

Herbstschwinget Schachen

Geschrieben von Schwingklub Oberseetal

Sven Wyss überzeugt

 

Aktiv Am Sonntag fand das Herbstschwinget im Schachen statt. Bei herrlichem Herbstwetter traten 105 Schwinger an, die von den rund 1500 Zuschauern vom besten unterstützt wurden. 12 Oberseetaler gaben nochmals alles. Doch die Konkurrenz war stark. Doch Sven Wyss zeigte nochmals was er drauf hat. Er konnte sich drei Siege, einen Gestellten und zwei Niederlagen erarbeiten. Dies reichte für 55.50 Punkte. Der beste Oberseetaler des Tages. Knapp dahinter kamen bereits die Klubkollegen. Jonas Troxler, Andreas Elmiger, Elias Ziegler, Marco Thierstein und Marcel Grüter holten sich 55.25 Punkte. Eine gute Teamleistung Ende Saison!

Im Schlussgang stand Joel Wicki gegen Sven Schurtenberger. Nach 6 Minuten und 11 Sekunden konnte Joel Wicki seinen Gegner mit Kurz bezwingen.